Behebung des API HTTP 400-Fehlers

Dieser Artikel erklärt, wie Sie den Fehler API HTTP 400 beheben, der in Ledger Live auftreten kann, wenn Sie Bitcoin (BTC) an eine andere Adresse senden.

realLIGHTMODEpic.webp

Einer der Gründe, warum dieser Fehler in Ledger Live auftritt, ist, dass Sie versuchen, die bereits ausgegebene UTXO-Ausgabe in der fehlgeschlagenen Transaktion zu senden. Dies kann aufgrund eines gelegentlichen Fehlers bei der Synchronisierung Ihres BTC-Kontos mit dem Blockchain-Explorer oder nach einem Update von Ledger Live passieren.

Unser Entwicklerteam untersucht derzeit, warum dieses Problem auftritt. Wir werden Sie so schnell wie möglich informieren, wenn es eine Lösung gibt.

Fehlersuche

Eine Lösung für dieses Problem besteht darin, das Konto zur Synchronisation mit einem Blockchain-Explorer zu zwingen.

  1. Stellen Sie sicher, dass alles auf dem neuesten Stand ist (Ledger Live, Firmware, BTC-App)
  2. Leeren Sie den Zwischenspeicher in Ledger Live und versuchen Sie, die Transaktion zu senden. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.
    clear_cache_2022.gif
  3. (Optional) Wenn das Problem durch Löschen des Zwischenspeichers nicht behoben wurde, dann entfernen Sie das problematische BTC-Konto aus Ledger Live und fügen Sie es mit Ihrem Ledger-Gerät erneut hinzu.REMOVE_BTC_ACCOUNT.gif
  4. Wenn die obigen Schritte der Fehlersuche erfolglos waren, dann versuchen Sie es mit einer Änderung der Coin Control-Einstellungen in Ledger Live. Bitte vergewissern Sie sich vor diesem Schritt, dass das Update von Ledger Live vollständig abgeschlossen ist.

Erhalten Sie immer noch Fehlermeldungen?

Wenn Sie nach dem Ausprobieren dieser Lösungen immer noch einen „API HTTP 400“-Fehler erhalten, wenden Sie sich bitte an unser Support-Team.

War dieser Beitrag hilfreich?