Adressen ändern

Die meisten Transaktionen umfassen zwei Zieladressen. Eine Adresse gehört dem Empfänger und die andere ist eine Wechselgeldadresse, die zu Ihrer eigenen Hardware-Wallet gehört. Dies gilt für Kryptowährungen, die auf Bitcoin basieren, nicht für ETH, XRP usw.

Wie es funktioniert

Wenn eine Transaktion  die ausgegebenen Coins nicht vollständig aufbraucht, wird die Differenz als Wechselgeld bezeichnet. Dieses Wechselgeld wird an eine automatisch generierte Adresse, die Wechselgeldadresse, zurückgesendet.

  • Ledger Live generiert automatisch eine neue Wechselgeldadresse für jede neue Transaktion, bei der die Eingaben nicht vollständig ausgegeben wurden.
  • Ledger Live kümmert sich automatisch um das Wechselgeld. Sie müssen nicht die Coins in Ihren Wechselgeldadressen nachverfolgen.
  • Es ist nicht möglich, in Ledger Live zu überprüfen, welche Adresse Ihre Wechselgeldadresse ist. Sie können Ihre Bitcoin-Wechselgeldadressen mit Electrum überprüfen.

  Verifizierung von Adressen

Verifizieren Sie immer die Empfängeradressen auf Ihrem Ledger-Gerät und senden Sie zunächst einen kleinen Betrag, bevor Sie größere Beträge senden. Nehmen Sie niemals an, dass eine in den Transaktionsdetails angezeigte Adresse Ihnen gehört!

Weitere Informationen 

War dieser Beitrag hilfreich?