Support Dokumente

Address Gap Limit

Das Address Gap Limit bezieht sich auf die Standardanzahl der öffentlichen Adressen, die auf Transaktionen in der Blockchain überprüft werden, um den Kontostand zu berechnen. Transaktionen, die an einer Adresse jenseits des Address Gap Limit eingehen, werden nicht erkannt. Dies ist nur möglich, wenn eine externe Wallet zur Ableitung von Adressen verwendet wird.

Wie es funktioniert

Eine Blockchain enthält eine Aufzeichnung der öffentlichen Adressen und ihrer Guthaben. Um Ihren Kontostand anzuzeigen, überprüft Ledger Live Ihre Transaktionshistorie auf der Blockchain. Da Konten für Bitcoin und Bitcoin-basierte Coins mehrere öffentliche Adressen verwenden, muss Ledger Live nur die öffentlichen Adressen nachschlagen, die verwendet werden.

Öffentliche Adressen werden aus dem erweiterten öffentlichen Schlüssel eines Kontos (xpub) abgeleitet, indem der Adressindex im Ableitungspfad inkrementiert wird. Ledger Live entspricht dem BIP 44-Standard, der vorschreibt, dass Wallets von der zuletzt verwendeten Adresse aus 20 Adressen vorausschauen.

  Beispiel für Address Gap Limit

Wenn Sie eine Transaktion an der ersten Adresse, Adresse 1, erhalten, scannt Ledger Live die Adressen 2 bis 21 auf einen zusätzlichen Transaktionsverlauf. Wenn nichts gefunden wird, wird die Suche eingestellt. Wenn auf Adresse 22 etwas empfangen wurde, wird Ledger Live es nicht sehen, da es an Adresse 21 gestoppt wurde.

Benutzerdefiniertes Address Gap Limit (Fortgeschrittene Benutzer)

In Ledger Live können Sie ein benutzerdefiniertes Address Gap Limit festlegen, falls Sie eine Transaktion erhalten haben, die das Address Gap Limit überschreitet. Diese Funktion sollte nur vorübergehend zur Wiederherstellung der Wallet verwendet werden.

  1. Gehen Sie zu den „Einstellungen“.
  2. Klicken Sie auf das Tab „Experimentelle Features“ .
  3. Aktivieren Sie die Option „Benutzerdefiniertes Gap Limit“  und legen Sie eine benutzerdefinierte Zahl fest.
    Vorsicht: Das Festlegen eines hohen Gap Limits wirkt sich negativ auf die Synchronisierungsleistung aus.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte „Hilfe“ .
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Löschen“, um den Cache zu löschen.
  6. Klicken Sie auf „Bestätigen“.