Support Dokumente

Tezos-Staking-Belohnungen verdienen

Verdienen Sie Tezos-Staking-Belohnungen, indem Sie Ihr Tezos-Konto an einen Validator in Ledger Live delegieren. Wenn Sie Ihr Tezos-Konto im Staking verwenden, können Sie Ihre Coins jederzeit senden und empfangen und gleichzeitig von der Sicherheit Ihrer Ledger-Hardware-Wallet profitieren. Erfahren Sie, wie Delegation funktioniert 

Bevor Sie starten

  • Richten Sie Ledger Live auf Ihrem Ledger-Gerät ein.
  • Vergewisseren Sie sich, dass auf Ihrem Ledger-Gerät die neueste Firmware installiert ist.
  • Installieren Sie die neueste Version der Tezos Wallet-App auf Ihrem Ledger-Gerät.
  Ledger Live Desktop   Ledger Live Mobile

Video-Anleitungen

thumbnail.png

Schritt für Schritt

  1. Fügen Sie ein Tezos-Konto hinzu, indem Sie auf „Add account“ (Konto hinzufügen) auf der Seite „Accounts“ (Konten) klicken. Weitere Informationen
  2. Erhalten Sie Coins auf Ihrem Konto, wenn es leer ist. Weitere Informationen
  3. Klicken Sie im Portfolio auf die Schaltfläche „Earn rewards“ (Belohnungen verdienen). Wenn Sie das Banner ausgeblendet haben, können Sie es auch unter „Delegation“ in Ihrem Tezos-Konto finden.

    Staking_banner.png
  4. Lesen Sie das Informationsfenster und klicken Sie auf „Delegate to earn rewards“ (Delegieren, um Belohnungen zu erhalten).

    Staking_info.png
  5. Im Schritt „Summary“ (Zusammenfassung) erfolgt die zufällige Vorauswahl eines Drittpartei-Validators.

    delegate.png
    • Klicken Sie auf „Select“ (Wählen) , um einen Validator manuell auszuwählen. Von dort aus können Sie auch einen benutzerdefinierten Validator auswählen, indem Sie die Validator-Adresse eingeben.

        Lesen Sie den Artikel „Baking Bad“, um weitere Informationen zu Validatoren zu erhalten.

      select_validator.png
    • Klicken Sie im Schritt „Summary“ (Zusammenfassung) auf „Continue“ (Weiter). 
        Beachten Sie, dass das Delegieren Ihrer Tezos-Abstimmungsrechte nicht garantiert, dass Sie eine Belohnung von Ihrem Validator erhalten.
  6. Verifizieren Sie alle Delegationsdetails auf Ihrem Ledger-Gerät.
    • Verbinden und entsperren Sie Ihr Ledger-Gerät. Öffnen Sie die Tezos Wallet-App.
    • Verifizieren Sie, ob alle Angaben zum Vorgang korrekt sind. Wenn es sich um einen benutzerdefinierten Validator handelt, verifizieren Sie sorgfältig, ob die Adresse des Validators (Delegierten) genau so lautet wie vom Validator angegeben.
    • Drücken Sie beide Tasten, um über „Accept“ (Akzeptieren) die Delegation anzunehmen oder wählen Sie „Reject“ (Ablehnen), um den Vorgang abzubrechen.
  7. Der Delegationsvorgang wird signiert und zur Bestätigung an das Netzwerk weitergeleitet. Die ersten Belohnungen sollten Sie nach einer Anlaufzeit von etwa 40 Tagen erhalten.

  Sie haben nach einer Anlaufzeit von 40 Tagen noch keine Belohnungen erhalten?

Beachten Sie, dass nur Validatoren für die Verteilung von Belohnungen verantwortlich sind. Wenn Sie nach einem Zeitraum von 40 Tagen noch keine Belohnungen erhalten haben, müssen Sie sich an den von Ihnen gewählten Validator wenden. Unter „Baking Bad“ finden Sie weitere Informationen über Validatoren.

Validator ändern oder Delegation beenden

  1. Gehen Sie im Hauptmenü zur Seite „Accounts“ (Konten).
  2. Klicken Sie auf das delegierte Konto.
  3. Klicken Sie im Abschnitt Delegation auf die drei Punkte (⋯). 
  4. Wählen Sie „Change validator“ (Validator ändern) oder „End delegation“ (Delegation beenden). Dann wird die Seite „Summary“ (Zusammenfassung) angezeigt, auf der Sie entweder den Validator ändern oder die Delegation beenden können.
  5. Wenn Sie den Validator ändern oder die Delegation beenden, muss ein neuer Delegationsvorgang auf Ihrem Ledger-Gerät verifiziert und genehmigt werden.

Ellipsis_menu.png 

   Beachten Sie, dass Ledger Live die Delegationsverwaltung für KT-Konten nicht unterstützt. Wenn Sie von einem KT-Konto delegiert haben, müssen Sie Ihr Geld an das übergeordnete TZ1-Konto senden und erneut delegieren. Dabei gehen keine Belohnungen verloren. 

  Was passiert mit den Staking-Belohnungen beim Wechsel des Validators?

Bei einem Wechsel des Validators sollte es normalerweise nicht zu einem Verlust der Staking-Einsätze kommen, wenn beide Validatoren normal auszahlen. Stellen wir uns vor, wir wechseln von Validator A zu Validator B. Nach einer anfänglichen Wartezeit von etwa 40 Tagen sollte Validator B mit der Auszahlung von Belohnungen beginnen. Während dieser Zeit sollte Validator A weiterhin Belohnungen bezahlen, da Validator A ebenfalls Belohnungen mit einer anfänglichen Verzögerung von etwa 40 Tagen gezahlt hat.

Mehr über Tezos und Staking

Delegation und Offenlegung von Vorgängen

Offenlegung

Der Offenlegungsvorgang gibt die öffentliche Adresse eines neuen Tezos-Kontos im Tezos-Netzwerk bekannt. Dieser Vorgang ist erforderlich, bevor eine andere Transaktion möglich ist und kostet 0,0025 XTZ. Ledger Live erstellt automatisch den Offenlegungsvorgang, wenn Sie zum ersten Mal von einem Konto aus senden oder delegieren.

revealed.png

Delegation

Die Delegation überträgt die Stimmrechte eines Kontos an einen dritten Validator, der auch als Delegierter bezeichnet wird. Die Abstimmungsrechte erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass ein Validator neue Blöcke erstellen kann. Validatoren „backen“ neue Blöcke und unterstützen Blöcke als Teil ihrer Aufgaben und erhalten dafür Belohnungen.

delegated.png

Rückdelegation

Die Rückdelegation gibt die Stimmrechte an das Konto selbst zurück. Dieser Vorgang ähnelt dem Vorgang der Delegierung, mit dem Unterschied, dass das Feld „To“ (An)  leer ist.

undelegated.png

Versenden und Empfangen mit delegierten Konten

Delegierte Konten können wie jedes andere Konto senden und empfangen.

  • Erhaltene Coins werden dem Kontostand hinzugefügt. Da das Konto delegiert ist, werden die zusätzlichen Coins automatisch im Staking eingesetzt, solange der Validator über genügend Delegationskapazität verfügt.
  • Gesendete Coins werden vom Kontostand abgezogen. Der gesendete Betrag wird nicht mehr im Staking eingesetzt.
Migration aus Drittpartei-Wallets

Wenn Sie die Galleon Wallet mit Ihrem Ledger-Gerät verwendet haben, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Ledger Live listet KT-Konten als Unterkonten auf. Ledger Live unterstützt weder das Senden an KT-Konten noch das Erstellen neuer KT-Konten aufgrund der Änderungen im sogenannten „Babylon Amendment“. Das Senden von Ihren KT-Konten wird unterstützt.
  • Um an KT-Konten zu senden, muss eine Drittpartei-Wallet verwendet werden.
  • Übergeordnete Konten (TZ-Adressen) zahlen für die Gebühren von Unterkonten (KT-Adressen) und müssen daher immer einen Restbestand an XTZ aufweisen. Wenn das Guthaben für die Unterkontotransaktionen nicht ausreicht, sollten Sie das Guthaben des übergeordneten Kontos erneut aufladen.
Senden an neue Konten verbrennt Gebühren

Das Senden von XTZ auf ein neues Tezos-Konto verursacht Kosten in Höhe von 0,257 XTZ an verbrannten Gebühren, um das Konto zu erstellen. Dieser Vorgang ähnelt dem Offenlegungsvorgang, allerdings zahlt der Absender die Gebühren.

Überdelegierter Validator

Wenn ein Validator in Ledger Live als „overdelegated“ (überdelegiert)markiert ist, können die Belohnungsauszahlungen geringer als geschätzt ausfallen. Jeder Validator verfügt über eine maximale Delegationskapazität, die von der Menge an XTZ abhängt, die der Validator als Sicherheit hinterlegt hat.

Als Delegierter sind Sie jederzeit dafür verantwortlich, den Status und die Richtlinien Ihres Validators regelmäßig zu überprüfen. Unter „Baking Bad“ finden Sie weitere Informationen über Validatoren.

Bekannte Probleme

  • Wenn Sie zwei Transaktionen hintereinander senden, kann die zweite fehlschlagen und Sie müssen es erneut versuchen. 
  • Es kann ein Fehler auftreten, bei dem die Anzahl der Bestätigungen, die im Fenster mit den Transaktionsdetails angezeigt werden, übermäßig hoch ist.